Willkommen
NEWS & TERMINE

Landeselterninitiative für Bildung fordert wie Landesschülervertretung Lockerung des Kooperationsverbotes

Die Landeselterninitiative für Bildung fordert wie die Landesschülervertretung eine Lockerung des Kooperationsverbotes, damit der Bund die Länder und die Kommunen unterstützen kann, die bildungspolitischen Herausforderungen wie Integration im Zuge der Einwanderung und zur Inklusion an Schulen zu bewältigen.

Landeselterninitiative für Bildung fordert Transparenz bei der Aufstellung der Schulentwicklungspläne

Die Landeselterninitiative für Bildung hat die Städte und Gemeinden im Saarland sowie die Landkreises aufgefordert, bei der Erstellung ihrer Schulentwicklungspläne in den nächsten Monaten für die Grundschulen und weiterführenden Schulen Transparenz herzustellen und die Schulgemeinschaften an den Entscheidungen zu beteiligen.

Zum sechsten Mal Saarländischer Schulpreis ausgeschrieben - Bildungsminister Schirmherr

Zum sechsten Mal ist in diesen Tagen der "Saarländische Schulpreis" ausgeschrieben worden. Veranstaltet von der Stiftung Demokratie Saarland und der Landeselterninitiative für Bildung e.V. in Kooperation mit der Landesschülervertretung und der Gesamtlandeselternvertretung sowie dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien. Die Schirmherrschaft hat Minister für Bildung und Kultur Ulrich Commerçon übernommen.

Die Entwicklung von Kindern muss mehr Anstrengungen in echte Ganztagsschulen wert sein!

Nach Ansicht der Landeselterninitiative für Bildung sind es die Vorteile von echten Ganztagsschulen mit mehr Zeit und ihrem anderen Rhythmus von Anspannung, Entspannung und Vertiefung bei Unterricht und Lernen wert, dass auch Kommunen und Landkreise als für die Ausstattung von Schulen Mitverantwortliche mehr Investitionen in Ganztagsschulen aufbringen als bisher.

Eltern: Schwierige Unterrichtsbedingungen für die Lehrkräfte ausgleichen!

Die Landeselterninitiative für Bildung hat Überlegungen des Bildungsministers zur Entlastung von Lehrkräften an Grundschulen begrüßt. Für die Eltern ist aber darüber hinaus ein landesweites Konzept zur Personalausstattung an allen Schulen notwendig, das systematisch die sozialen Lebensumstände der Schülerinnen und Schüler einer Schule gewichtet und schwierigere Unterrichtsbedingungen für die Lehrkräfte ausgleicht. Es müsse über einen „Sozialindex“ für Schulen gesprochen werden.